Hausärzteverband Oberbergischer Kreis
Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Desinformation gefährdet die Gesundheit !

Desinformation wird von einzelnen Personen, Gruppen oder Bots verbreitet, um unsere Gesellschaft zu spalten,Hass zu verbreiten und Geschäfte zu betreiben.

Dazu kommen noch falsche Informationen oder unbewiesene Behauptungen von "Experten", die in den sozialen Netzen gerne verbreitet werden.

Dieses ist bei der Pandemie brandgefährlich !

 

Es gibt ein paar Entlarvungsregeln :

 

1. Sind es Einzelmeinungen oder durch mehrere Quellenangaben abgesichert. Wissenschaftliche Quellen argumentieren aufgrund benannter Quellen und unterziehen sich selbst einem Kontrollprozess. Einzelne "Expertenmeinungen" haben dabei einen geringen Stellenwert oder müssen sich der wissenschaftlichen Auseinandersetzung stellen.

 

2. Werden Medien als "Lügenpresse" angegriffen , ist die Quelle nicht vertrauenswürdig.

 

3. Wird der Regierung oder der Pharmaindustrie unterstellt, sie würden im Umgang mit der Pandemie nur eigennützig handeln oder lügen: Nicht vertrauenswürdig !

 

4. Andere Behauptungen sind schwieriger zu durchschauen, aber hier hilft der Faktencheck von "correctiv".

 

Jede/r trägt VErantwortung für die Informationen, die er/sie verbreitet. Falsche Informationen können fatale Auswirkungen haben !

 

Ein Beispiel aus der Praxis: "Herr Doktor, ich lass mich auf keinen Fall impfen ! Die Impfungen machen krank ! Ich habe meine Informationen von Wissenschaftlern wie dem früheren Nobel-Preisträger Montagnier und dem Wissenschaftler Ioannidis."

 

Entgegnung: "Diese Meinungen werden von niemandem in der Wissenschaft geteilt , z.B. dass die Impfung zu einem kürzeren Leben führt oder die wahre Sterblichkeit von Covid-19 ganz niedrig ist."

 

"Herr Doktor, ich lass mich nicht impfen. Da können Sie mich rausschmeißen. Auf keinen Fall."

 

Entgegnung: " Sie vertrauen doch auch sonst auf ärztliche Meinungen und Behandlungen und dass diese mit guter Qualität und wissenschaftlich begründet erbracht werden, oder wollen Sie von Quacksalbern und Beutelschneidern behandelt werden?"

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Korrespondenzadresse:

Praxis Dr.Krolewski

Dümmlinghauser Str. 76
51647 Gummersbach

Kontakt

Tel.

 

+49 2261 59840

 

e- mail:

hausaerzte-oberberg@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausärzteverband Oberbergischer Kreis