Hausärzteverband Oberbergischer Kreis
Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Infos für Patienten

09.03.2020

 

Aktuell sind Atemwegsinfekte unterwegs und die wenigsten sind Covid-19-Infekte, aber das wird sich in den kommenden Wochen ändern angesichts der Übertragungsrate und abhängig von den Versuchen , die Ausbreitung zu verlangsamen z.B. durch Verbot von Massenveranstaltungen. Halten Sie sich über die regionalen Medien auf dem Laufenden und sorgen Sie auch für die Sicherheit von Schutzbefohlenen und Familienangehörigen.

 

Basismaßnahmen im alltäglichen Leben sind dabei extrem wichtig ! Händehygiene, Kurzkontakte unter Wahrung des Sicherheitsabstandes, Hustenetiquette UND bei Auftreten von Infektzeichen die Familie verständigen und sich um eine Abklärung bemühen unter Beachtung von Sicherheitsvorkehrungen.

 

WICHTIG ist zu wissen, dass unter 40-jährige fast ein Null-Risiko haben, schwer oder tödlich zu erkranken, aber die Verantwortung tragen, keine Risikoperson durch direkten kontakt zu infizieren: Ältere Menschen, Menschen mit chronischer Erkrankung wie Diabetes mellitus oder Lungenerkrankungen;Abwehrschwäche.

Kontaktaufnahmen mit Arztpraxen auf alle Fälle telefonisch.

 

Keine Praxis ohne Anmeldung mit Halsschmerzen,Husten oder Fieber betreten ! Das gilt auch für Notfall-Praxen (vorher kontaktieren : 116 117) , damit Ihre Versorgung sicher organisiert werden kann.

 

Für den Fall, dass Sie auf ärztliche Empfehlung oder Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause sich bei Verdacht auf eine Covid-Infektion oder bei leichtem VErlauf isolieren müssen (Quarantaine):

Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts:

 

Empfehlungen

a) Unterbringung und Kontakte

  • Stellen Sie nach Möglichkeit eine Einzelunterbringung in einem gut belüftbaren Einzelzimmer sicher.
  • Begrenzen Sie die Anzahl und Enge Ihrer Kontakte bestmöglich, insbesondere gegenüber Personen, die einer Risikogruppe angehören (Immunsupprimierte, chronische Kranke, ältere Personen). Empfangen Sie keinen unnötigen Besuch.
  • Haushaltspersonen und eventuelle Besucher sollten sich in anderen Räumen aufhalten oder, falls dies nicht möglich ist, einen Mindestabstand von mindestens 1 m – 2 m zu Ihnen einhalten. Alternativ: die Nutzung gemeinsamer Räume sollte auf ein Minimum begrenzt werden und möglichst zeitlich getrennt erfolgen.
  • Stellen Sie sicher, dass Räume, die von mehreren Personen genutzt werden (z. B. Küche, Bad) regelmäßig gut gelüftet werden.

b) Hygienemaßnahmen

Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu solchen Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus.

  • Händehygiene sollte vor und nach der Zubereitung von Speisen, vor dem Essen, nach dem Toilettengang und immer dann durchgeführt werden, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. Führen Sie die Händehygiene mit Wasser und Seife durch.
  • Bei Verwendung von Wasser und Seife sind Einweg-Papiertücher zum Trocknen der Hände das Mittel der Wahl. Wenn nicht verfügbar, verwenden Sie Handtücher und tauschen diese aus, wenn sie feucht sind.

 

 

Hinweise für Familienangehörige und Kontaktpersonen:

 

 

Hier finden Sie uns

Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Korrespondenzadresse:

Praxis Dr.Krolewski

Dümmlinghauser Str. 76
51647 Gummersbach

Kontakt

Tel.

 

+49 2261 59840

 

e- mail:

hausaerzte-oberberg@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausärzteverband Oberbergischer Kreis