Hausärzteverband Oberbergischer Kreis
Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Klima-Krise: Sich den Herausforderungen zu stellen, ist eine ethische Verpflichtung der Ärzteschaft

02.11.2021 Der Deutsche Ärztetag verabschiedete heute grundlegende Beschlüsse zu "Klimawandel und Gesundheit" , zu den notwendigen Rahmenbedingungen und zur Zielsetzung eines klimaneutralen Gesundheitswesens bis 2030.

 

Dr. Krolewski: " In einer vorbereitenden Arbeitsgruppe bei der Bundesärztekammer haben wir seit 2019 die Leitanträge vorbereitet. Viele Anträge aus den Ärztekammern kamen dazu. Es zeigte sich in der Aussprache, dass es einen mehrheitlich großen Willen gibt, die Themenfelder anzupacken und voranzubringen. Wunderbar !"

 

In einem Eingangsstatement trug der aus Glasgow per Video zugeschaltete Präsident des Umweltbundesamtes Dirk Messner vier wesentliche Punkte vor:

 

1.Es besteht angesichts der drohenden Gefahren und  Überschreitungen von Kipp-Punkten in den Erd-Systemen eine große Dringlichkeit zum Handeln. Bei Überschreiten von 2 Grad Erderwärmung kann es zu einem Abschmelzen des Westgrönland-Eises geben mit einem Meeresanstieg von 7m, was die Geographie auf unserem Planeten völlig neu gestalten wird.

 

2. Das Ziel einer maximalen Erderwärmung von unter 2 Grad bedeutet, die Treibhausgas-Emissionen alle 10 Jahre zu halbieren. Das Treibahusgas-"Restbudget", welches nicht überschritten werden darf angesichts dieser Zielsetzung , ist in 15 Jahren aufgebraucht .

 

3. Wir wissen, wie die Klimaschutzziele des Paris-Abkommens mit welchen Maßnahmen und welchen politischen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können und zu welchen Kosten. Auch China hat erklärt, bis Mitte des Jahrhunderts Klimaneutralität erreichen zu wollen. Es muss noch nachgeschärft werden, aber alle großen Industrienationen sind damit im Boot.

 

4. In großen Teilen der Gesellschaft gibt es einen neuen Konsens , dass gehandelt werden muss, vorangetrieben von den jungen Menschen in der Klima-Bewegung , von Wissenschaftler*innen und internationalen Organisationen. Auch Unternehmen schwenken immer mehr auf diesen Pfad ein . Es wird kein Spaziergang , aber es ist zu schaffen, dass die entwicklung stabilisiert werden kann und es noch eine lebenswerte Zukunft gibt.

 

 

 


 

31.10.2021  Key-Notes für Arztpraxen und Ärztenetze, die Klimaneutralität anstreben und einen entsprechenden Prozeß einleiten wollen (Klima-Docs): Auf das Bild klicken !

 

" Wie wir uns der Pandemie als Gesundheitsberufe entschlossen entgegenstellen und die Infektionsgefahr und - lage immer mitdenken und in unser Handeln einbeziehen müssen, gilt dieses ebenfalls im umfassenden Maßstab für die Klimakrise, die wir als Bürger*innen und Gesundheitsberufe in  unserem persönlichen und beruflichen Handeln als auch in den Institutionen als Verantwortliche und für  unsere Patient*innen beachten und der Klima_Krise und den Ursachen  mit Entschiedenheit gemeinsam entgegentreten müssen.

 

Dieses gebietet die ärztliche Ethik, für gesunde Menschen auf einem gesunden Planeten einzutreten und hier und weltweit den Weg dafür zu bahnen aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse und der von Forschungsgruppen dargestellten Umsetzungsstrategien und Handlungsfelder.


Das geloben wir in Verantwortung uns selbst, unseren Kindern, den uns Anvertrauten , den Lebensgrundlagen und den natürlichen Erdsystemen gegenüber in Beachtung der seit 2500 Jahren geltenden ethischen Grundsätze, nicht zu schaden und nach bestem Wissen heilsam zu wirken."

 

Dr. med.Ralph Krolewski, Vorsitzender des Oberbergischen Hausärzteverbandes

 

Zum Ethik-Manual des Weltärztebundes zur Verantwortung der Ärzt*innen zur Klima-Krise als größter Herausforderung des 2.1 Jhdts. hier.

 

Zur Veröffentlichung im Lancet zu einer Neufassung des Hippokratischen Eides unter Mitarbeit von Dr. Krolewski zum historischen Kontext des Hippokratischen Eides und des Genfer Gelöbnisses hier.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Korrespondenzadresse:

Praxis Dr.Krolewski

Dümmlinghauser Str. 76
51647 Gummersbach

Kontakt

Tel.

 

+49 2261 59840

 

e- mail:

hausaerzte-oberberg@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausärzteverband Oberbergischer Kreis