Hausärzteverband Oberbergischer Kreis
Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Klimawandel und Ernährung: vom Fleischkonsum und -produktion hängt ganz viel ab: pflanzenbasierte fleischarme Ernährung empfohlen für Umwelt und individuelle Gesundheit!

12.10.2018

 

Heute erschien die Veröffentlichung einer Studie dazu: 90%Prozent weniger Fleisch,60% weniger Milchprodukte, mehr Gemüse,Bohnen und Getreide führen zu einem längeren Leben und sichern die Lebensgrundlagen für 10 Mrd.Menschen: weniger Wasserverbrauch,weniger Energieverbrauch und weniger Landverbrauch für einen Menschen. Die Übereinstimmung der Ernährungsweise mit den Belastungsgrenzen der Erdsysteme wurde dabei ermittelt: eine nachhaltige Ernährung für die Gesundheit und den Planeten: "Die Möglichkeiten, das Ernährungssystem innerhalb der planetaren Grenzen zu halten."

 

Was wir essen und wie wir uns fortbewegen entscheidet auch über die Zukunft des Planeten.
http://www.futureoffood.ox.ac.uk/…/modelling-relationship-b…

 

Die Fakten: der Fleischkonsum in Europa und den USA liegt weit über dem durchnittlichen Fleischkonsum weltweit (42,5kg/Jahr). Fleischproduktion und -konsum tragen somit zu 22,5 Prozent der klimaschädlichen Treibhausgase bei. Das 1,5-Grad Ziel um das Erdsystem zu stabilisieren wird nur mit einem drastisch reduzierten Fleichkonsum möglich sein, gleichzeitig soll die Ernährung gesund sein. die Welternährungsorganisation FAO empfiehlt eine Mindestmenge von 20g tierischem Eiweiß täglich , der Konsum in Deutschland beträgt aktuell das 8-fach davon und 75 Prozent der Bevölkerung "schwören auf Fleisch". Damit weichen sie auch von den derzeitigen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. zu einer gesunden Ernährung ab.

 

Eine pflanzenbasierte Ernährung mit gelegentlich Fleisch (Flexitarian-Diät) wird deutlich weniger Umweltressourcen (Landwirtschaftsfläche,Wasserverbrauch, Klimabelastung) produzieren und gleichzeitig viele Todesfälle durch Herzinfarkt,Schlaganfälle und Krebs (geschätzt -16%) verhindern.

Langfristig geht es auch darum, die Ernährungsgrundlagen für 10 Mrd. Menschen weltweit bei gleichen Chancen zu gewährleisten.

Weitere Infos zur Thematik :

 

Future of Food

(Ideen für die Ernährung 2050)

 

Datum: 15.10.2018

 

Hier finden Sie uns

Hausärzteverband Oberbergischer Kreis

Korrespondenzadresse:

Praxis Dr.Krolewski

Dümmlinghauser Str. 76
51647 Gummersbach

Kontakt

Tel.

 

+49 2261 59840

 

e- mail:

hausaerzte-oberberg@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausärzteverband Oberbergischer Kreis